Quadratisch. Taktisch. Gut.

Unter diesem Titel veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen interessante Partiestellungen, welche wir selbst in unserer eigenen Praxis erlebt haben. Wem die Probleme zu schwierig sind, kann sich an unserern Übungsabenden bei der Lösung helfen lassen.

In der nebenstehenden Stellung hatte Franks Gegner in einer Partie in der Bezirksklasse im November 2023 gerade seinen Springer nach h4 gezogen, um den eingedrungenen Turm auf f3 zu vertreiben. War es notwendig, den Turm zurück zu ziehen, um den Vorteil zu halten, oder gab es für Frank einen besseren Zug?

In Corona Zeiten haben sich die Schachfreunde ins Internet zurückgezogen. Vorteil der auf lichess ausgetragenen Partien ist aus Sicht des Autors, dass die Plattform die Partien speichert und im Nachhinein für Analysen und Erstellung von Schachproblemen zur Verfügung stellt. In einer ebensolchen Schnellschachpartie (10+5) hatte Jürgen die schwarzen Steine. Mit welcher Kombination konnte er die Partie für sich entscheiden?

Am Verbandsspieltag vom 8. März 2020 gegen die Karlsruher Schachfreunde konnte Andreas Zeh-Marschke (Weiß) einen wichtigen Punkt zum Mannschaftsergebnis beitragen. In der Stellung nebenan zog sein Gegner seine Dame auf das zentrale Feld d5. Mit welcher Kombination konnte Andreas daraufhin das Spiel für sich entscheiden?

Während eines Übungsspiels an einem Übungsabend im Januar 2020 hatte Alexander eine Figur geopfert, um seine eigenen Figuren in Stellung gegen den schwarzen König zu bringen. Aber sein Gegner hatte seine Figuren um den König versammelt, um ihn zu schützen. Wie gelang dennoch in der Stellung rechts ein Matt in drei Zügen?

Am Verbandsspieltag im Februar 2019 gegen die Mannschaft aus Graben hatte Richard Samman eine interessante Stellung auf dem Brett, welche wir dem interessierten Leser nicht vorenthalten möchten. Nachdem sein Gegner die Eröffnung passiv behandelt hatte, opferte Richard zunächst eine Qualität, um die Verteidiger des schwarzen Königs zu dezimieren. Gleich darauf war die Stellung links erreicht.

Wie konnte in dieser Stellung Richard mit Weiß am Zug dank seiner aktiveren Figurenstellung den Sieg erringen?

Willst du auch mal einen guten Zug machen?

An vielen Übungsabenden finden bei unseren Vereinsturnieren keine Spielrunden statt. Das bedeutet natürlich nicht, dass kein Schach gespielt wird. Im Gegenteil. Diese Zeit nutzen die Mitglieder um in gemütlicher Atmosphäre miteinander zu spielen. Dabei kann dann auch ein lockeres Gespräch das Spiel begleiten, was bei Turnierspielen nicht erlaubt ist. Auch eine Spielanalyse schon während des Spiels ist natürlich erlaubt, wenn es von beiden gewünscht wird.

Das ist eine ideale Zeit für Neueinsteiger. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob es sich um Anfänger oder fortgeschrittene Schachspieler handelt. Alle sind an unseren Übungsabenden willkommen.