Quadratisch. Taktisch. Gut.

Unter diesem Titel veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abstäden interessante Partiestellungen, welche wir selbst in unserer eigenen Praxis erlebt haben. Wem die Probleme zu schwierig sind, kann sich an unserern Übungsabenden bei der Lösung helfen lassen.

Während eines Übungsspiels an einem Übungsabend im Januar 2020 hatte Alexander eine Figur geopfert, um seine eigenen Figuren in Stellung gegen den schwarzen König zu bringen. Aber sein Gegner hatte seine Figuren um den König versammelt, um ihn zu schützen. Wie gelang dennoch in der Stellung rechts ein Matt in drei Zügen?

Am Verbandsspieltag im Februar 2019 gegen die Mannschaft aus Graben hatte Richard Samman eine interessante Stellung auf dem Brett, welche wir dem interessierten Leser nicht vorenthalten möchten. Nachdem sein Gegner die Eröffnung passiv behandelt hatte, opferte Richard zunächst eine Qualität, um die Verteidiger des schwarzen Königs zu dezimieren. Gleich darauf war die Stellung links erreicht.

Wie konnte in dieser Stellung Richard Samman mit Weiß am Zug dank seiner aktiveren Figurenstellung den Sieg erringen?