PDFDrucken

Schwarzer Tag für die 1. Mannschaft
Im Heimspiel gegen die Schachfreunde aus Wiesental konnte unsere 1. Mannschaft in keinster Weise an die vergangenen erfolgreichen Runden anknüpfen. Es lief bei uns wenig bis gar nichts zusammen. Lediglich Hans van der Vegt konnte sich durch ein konzentriertes Spiel mit den Schwerfiguren einen gefährlichen Freibauern erzeugen, zur richtigen Zeit abtauschen und den Bauern dann zum Sieg in eine Dame umwandeln. An den anderen Brettern standen wir nicht umbedingt immer schlechter, aber weitere Lichtblicke blieben uns verwehrt. Mit Remis noch ordentlich aus der Affäre zogen sich Alexander Schlenga, Patrick Scheer gegen einen deutlich stärkeren Gegner und unsere Extra-Verstärkung Dr. Nicolas Bekris (Thanks for supporting us again!). Mit einer deftigen 2,5:5,5 Niederlage verbleiben wir immer noch auf dem vierten Platz der Bereichsliga. In den verbleibenden drei Runden stehen aber noch Spiele gegen die Mannschaften auf den Plätzen 2, 3 und 5 an, so dass wir uns gewaltig steigern müssen um noch den einen oder anderen Punkt zu ergattern und in der Tabelle nicht durchgereicht zu werden. Erste Gelegenheit dazu bietet sich dann schon am 13. März beim Auswärtsspiel in Pfinztal.

MH

JoomlaWatch Stats 1.2.8b by Matej Koval




Log In/0ut